Pferd Reitbeteiligung

Übergriffe auf Pferde in Hessen

Am 12.08.2014 waren wieder Pferde Opfer eines Übergriffes in Witzenhausen / Eschwege.

Wie die Hessische/Niedersächsische Allgemeine in Ihrer Online-Ausgabe berichtete, waren Pferde waren durch Schnitte u.a. im Genitalbereich verletzt worden, teilweise sollen Striemen von Peitschen zu sehen sein.

Die Pferde waren dann zwei Tage später auf einer Koppel durch einen lauten Knall (14.08.2014) am Abend in Panik geraten. Die Pferde flüchteten von der Koppel, beschädigten dabei einen Weidezaun und mussten eingefangen werden.

Die Besitzer erstatten in beiden Fällen Anzeige bei der Polizei.

Pferd Reitbeteiligung

Tierquäler in Geretsried

Wie die TZ, m.tv und merkur in Ihren Online-Ausgaben vom  14.08.2014 berichten hat ein Tierquäler ein Stück vom Ohr eines Pferdes abgeschnitten, wobei sich die Tat zwischen dem 10. und 13.08.2014 ereignet haben muss.

Das Pferd war in einem Sommerstall in Geretsried (Ortsteil Buchberg) unterbracht.

Hinweise nimmt die Polizei in Geretsried unter Telefon 08171 / 93510 entgegen.

Pferd Reitbeteiligung

Zwei Pferde durch Messerattacken verletzt – Peta setzt Belohnung aus

Wie die westdeutsche WAZ in Ihrer Onlineausgaben vom 05.08.2014 berichtet, wurden zwei Pferde Opfer von Tierquälerei. Daraufhin hat die Tierrechtsorganisation Peta eine Belohnung von 1000 EUR ausgesetzt.

Es wird vermutet, dass den beiden Pferde an zwei unterschiedlichen Tagen im westdeutschen Schmallenberg ins Bein geschnitten wurde (26.-27.07. sowie 31.07.-01.08). Die ca. 6 cm tiefen, glatten Schnitte, vermutlich durch Messer hervorgerufenen,  wurden tierärztlich versorgt.

steuern können, wenden sich bitte per E-Mail (info@peta.de) oder telefonisch unter 0152/07373341 an Peta oder direkt an die Polizeistation in Schmallenberg unter 0291/90200 oder persönlich an die Polizeiwache in Bad Fredeburg.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation in Schmallenberg (0291/90200) oder bei persönlicher Vorsprache die Wache in Bad Fredeburg entgegen. Die Peta kann über ihre Mailadresse info@peta.de informiert werden.

Gerade in der Weidesaison, in welcher die Pferde auch über Nacht nicht in die Boxen zurückkehren, sollten Pferdebesitzer bzw. Pferdebetriebe durch regelmäßige Kontrollgänge nach dem rechten sehen. Wenn möglich, könnte auch eine Videoüberwachung installiert werden.

Die Täter erwartet wohl wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe.

Equitana Open Air 28.-30. Mai 2010 in Neuss

Pferde kommunizieren mit den Ohren

Aktuell wird in zahlreichen auch sehr etablierten Medien, wie SPON oder Süddeutsche Zeitung über die „Sprache“ der Pferde referiert.

Die Universität in Sussex, Großbritannien, hat eine Studie in der Current Biology veröffentlicht, die genau dies zum Ergebnis hat.

Gut, dass es nun eine Studie gibt? Jeder Pferdebesitzer weiß seit jeher ob der Kommunikation der Pferde mittels der Ohren. Im Grunde ist das für die Pferdefreunde, sicherlich auch für die englischen, nichts Neues.

Im Sommerloch ist diese Erkenntnis aber wohl eine große Nachricht für alle Leser wert…

Ausbildung Tierphysiotherapie – Pferdephysiotherapie

Verschiedenartige Bildungseinrichtungen oder Behördeen offerieren eine Ausbildung im Arbeitsgebiet der Tierphysiotherapie und speziell der Pferdephysiotherapie an. Das Internet-Tagebuch pferde-physiotherapeut.de hat sich zur Aufgabe gemacht, einen Übersicht über diese Lehranstalten / Institute zu geben, um den Interessierten, den etwaigen Auszubildenden, eine vorurteilsfreie Möglichkeit zu geben sich über die Möglichkeiten in der Ausbildung Tierphysiotherapie / Ausbildung Pferdephysiotherapie zu informieren.

Durch die Gelegenheit des wünschenswerten Kommentierens von Beiträgen können Fragen zur Tierphysiotherapie oder Pferdephysiotherapie gestellt werden oder aber auch von gerade ausgebildeten Tierphysiotherapeuten / Pferdephysiotherapeuten erstrebenswerte Datensammlung zu den Instituten für die Ausbildung gegeben werden.

Obendrein werden an dieser Stelle für den Tierphysiotherapeuten einige Aussagen rund um die Praxis gegeben.

Die Tierphysiotherapie beherbergt meistens in den Inhalten der Ausbildung die Bereiche Pferdephysiotherapie und Hundephysiotherapie. Es existieren aber auch Lehranstalten, die ausschließlich die Ausbildung Hundephysiotherapie bzw. Pferdephysiotherapie offerieren. Dies kann Ausgabe in der Ausbildung mindern.

Um versiert an Hund oder Pferd zu behandeln ist eine untermauerte und geeignete Ausbildung substanziell.

Eine wenn auch unvollständige Auflistung von Bildungseinrichtungen oder Instituten, die die Ausbildung zur Tierphysiotherapie offerieren, finden Sie an dieser Stelle

Equitana 2011 – Weltmesse des Pferdesports

Die diesjährige Equitana findet vom 12. März bis bis 21. März wie gewohnt in Essen statt. Im Rahmen der Equitana findet auch diesmal wieder die Hop-Top Show statt.
Die Besucher erwartet eine Fach- und Verkaufsmesse wobei vom Führstrick bis zum Pferdetransporter für grß und klein alles geboten wird. Für den Pferdefreund eine Messe, die er nicht verpassen sollte.

Auch die Pferdegesundheit kommt auf der Equitana 2011 nicht zu kurz. Auch hier wird der Interessierte auch für alternative Heilmethoden wie Bachblüten oder Homöopathie sicher fündig.

Viel Spaß auf der Equitana 2011 in Essen!

Tierversicherungen für Pferdehalter

Anders als bei Katzen und anderen Kleintieren, zählen Hunde und Pferde zu den Tieren, die sich nicht im Rahmen einer Privathaftpflicht des Tierhalters gegen eventuelle Schäden absichern lassen. Eine günstige Tierversicherung gehört also zum Pflichtprogramm jedes Reiters und mancher Anbieter übernimmt in diesem Rahmen sogar die Behandlungskosten aus der Homöopathie. Ein Vergleich lohnt sich.

Weiterlesen

Cerato – Anwendung beim Pferd

Bachblüten für Pferde
Bachblüten für Pferde

Die Bachblüte Cerato (Bleiwurz / lat. Ceratostigma willmottiana)  ist bei Pferden indiziert, die über ein mangelndes Selbstbewusstsein verfügen. Diese Pferde sind unsicher und in der Rangordnung unten angesiedelt. Das entstehende Schutzbedürfnis holen suchen sie in der Herde bzw. beim Menschen.

Cerato unterstützt diese Pferde beim Aufbau des Selbstbewusstseins und des Vertrauens. Das Pferd verbessert seinen Rang und ist ausgeglichen, da es mit der entstehenden Sicherheit ein höheres Durchsetzungsvermögen erlangt.

Fallbeispiel – Bachblüte Cerato

Der 12 jährige Wallach Julius hat einen besonderen Bezug zu einem Wallach, der in der Herde einen hohen Rang einnimmt. Er ist ständig in seiner Nähe und kopiert sehr oft dessen Verhalten. Ist er getrennt von ihm, verhält sich das Pferd sehr ängstlich und unsicher. Er wird sehr unruhig und läuft auf der Weide ständig auf und ab. Ein Ausritt ohne Artgenossen ist mit Julius überhaupt nicht möglich. Da Julius aufgrund eines Umzuges von „seiner“ Herde bzw. von seinem Wallach getrennt werden musste, war eine Therapie notwendig.

Neben der Bachblüte Larch (Selbstbewusstsein) erhielt er Cerato, ab dem Tag des Umzuges für eine Woche zusätzlich Rescue-Tropfen 3 mal täglich über eine Woche nebst Star of Bethlehem und Walnut über zwei weitere Wochen zur Trennungsverarbeitung.

Julius ist heute wesentlich selbstständiger obwohl er immer noch einen niedrigen Rang in seiner neuen Herde einnimmt. Er hat die Trennung verarbeitet und ist auch wieder ohne das Beisein von Artgenossen zu einem Ausritt zu bewegen. Die Bachblüten wurden abgesetzt, das gewonnen Selbstbewusstsein blieb erhalten.

Herkunft – Bachblüte Cerato

Der Bleiwurz, aus der Familie der Bleiwurzgewächse stammend, ist ein bis zu zwei Meter hoher Strauch, der in heute in auch Europa verbreitet ist. Die spitz zulaufenden, dicht behaarten Blätter werden in jedem Jahr abgeworfen. Die Blüten bestehen aus fünf lila-blauen Blättern.

Ergänzungsblüten:

Scleranthus, Larch, Mimulus, Wild Oat

Centaury – Bachblüten beim Pferd

Bachblüten für Pferde
Bachblüten für Pferde

Bachblüten der Art Centaury (Tausendgüldenkraut/ lat. Centaurium umbellatum) sind bei Pferden einzusetzen, die ein geringes Durchsetzungsvermögen bzw. ein pathologisches Maß an Gutmütigkeit aufweisen. Diese Pferde stellen Ihre eigenen Bedürfnisse hinten an und reagieren auf Einflüsse in Ihrer Umwelt besonders stark. Durch fehlende Dominanz belegen sie die unteren Ränge in der Herde. Pferde, die ein solches Verhalten aufzeigen sind labil und phlegmatisch.

Die Gabe von Centaury führt dazu, dass das Durchsetzungsvermögen des Pferdes ansteigt und das Pferd selbstbewusster agiert. Hierdurch wird es agiler und stabiler:

Fallbeispiel Bachblüten Centaury beim Pferd

Der vierjährige Wallach Konstantin besitzt eine latente Ängstlichkeit, die sich zu steigern scheint. Auf seinen ersten Turnieren bietet er sich an und ist über seinen körperlichen Grenzen hinweg einsatzbereit. In der Herde hat er einen unteren Rang und lässt sich von der Heuraufe von anderen Pferden leicht verdrängen. Er ist anfällig für Pilzerkrankungen und Befall durch Bakterien. Insgesamt scheint das Immunsystem schwach ausgebildet zu sein.

Konstantin bekam Centaury in Kombination mit der Angstblüte Mimulus zu beginn der Therapie. Hinzu kam nach vier Wochen Larch (Selbstbewusstsein) und Crab Apple (innere Reinigung).

Er ist heute seinen Artgenossen gegenüber wesentlich bestimmter ohne Boshaftigkeit und bei Turnieren zeigt er dem Reiter die Leistungsgrenzen auf.

Herkunft – Bachblüten Centaury

Das Tausendgüldenkraut gehört zur Familie der Enziangewächse und wächst vor allem auf Waldwiesen und Lichtungen.

Die ein- bis zweijährige Pflanze wir 20-50 cm hoch, die Pflanze blüht von Juni bis September rosafarben trichterförmig mit fünf Blütenblättern in einer Trugdolde. Die Blüten öffnen sich erst bei Sonneschein / 20 Grad Celsius.

In der Naturheilkunde wird  das Tausendgüldenkraut als Bitterdroge, also als appetitanregendes Magenmittel verwendet, welches auch die Verdauungstätigkeit anregt. Hierzu nutzt mann allerdings die ganze Pflanze (oberirdisch).

Die oben genannten Wirkungen von Centaury (Tausendgüldenkraut) in der Naturhelikunde stellen nur einen Bruchteil der Möglichkeiten zur Anwendung dar. Bei den Bachblüten werden auch nur die die Blüten selbst verwendet.

Ergänzungsblüten:

Larch, Mimulus, Cerato, Clematis

News rund ums Pferd